Horizonbase ein neuer Speicher am Cloudhimmel

Google, iCloud, Dropbox, Amazon und andere bekannte Cloud Diente werden großteils genutzt, nun aber möchte auch neuer Anbieter mitspielen. Ist Horizonbase nun besser oder anders als andere Cloud Dienste?
Mit Horizonbase hast Du deine Daten überall dabei!(Link entfernt, siehe Kommentar unten) Ein Slogan der aber auch bei anderen Anbietern passt wenn man es genau nimmt.

ich habe Horizonbase einmal getestet.
es gibt hier 3 verschiedene Tarife mit denen alles abgedeckt wird. Kostenlos, Privat  Premium, Business. Beim kostenlosen bekommt man 20 GB, bei den anderen beiden gibt es unlimierten Speicherplatz. Der Transfer läuft über eine gesicherte Verbindung, die Dateigröße ist egal und auch die Anzahl der Geräte die man mit dieser Cloud benutzt.
Es gibt eine Desktop Version jeweils für Windows, Linux oder Mac und es gibt natürlich auch eine entsprechende App im Google Play oder iPhone AppStore.

Die Installation der Android Version war denkbar einfach. Allerdings war es mir nicht möglich direkt den Bildupload zu aktivieren, erst nach dem direkten Login über den Browser klappte auch die Einstellung mit dem Bildupload.
Hier muss man natürlich schauen, wofür man welche Cloud benutzt. Denn man muss ein Foto nicht in 3 verschiedene Clouds ablegen.

Interessant ist hier natürlich in erster Linie der Preis, denn den meisten werden die kostenlosen 20GB nicht ausreichen. Während man bei anderen Anbietern 1TB für rund 10,- € pro Monat bekommt bekommt man bei Horizonbase bereits unlimitierten Speicherplatz für 11,- €

Nachtrag:
Tja so schnell kann es gehen. denn vor einigen Tagen erreichte mich eine Rundmail das der Dienst wieder eingestellt wird da man mit den „Großen“ einfach nicht mithalten kann.
Naja noch könnte ich meinen Speicherplatz dort nutzen, aber ich habs eh vorerst nur getestet, da ich selber mit meinem Dropbox Account für das Handy voll zufrieden bin, das reicht mir locker um Bilder mit dem PC zu synchronisieren.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.