Warcraft: The Beginning – WOW im Kino

Ja eigentlich hätte ich mir den Besuch im Kino gar nicht leisten können. 14,80 € für einen guten Platz in der Mitte sind schon der Hammer. Aber sorry, wobei es gerad niemanden gibt bei dem ich mich entschuldigen müsste, diesen Film musste ich sehen.

Ich habe ja früher sehr viel Zeit in Azeroth verbracht, ja förmlich dort gelebt. OK, also es geht hier natürlich um das Online Rollenspiel World of Warcraft oder kurz WOW, und Azeroth ist sozusagen der Name der Welt.
Hier schlüpft man in die Rolle von einem Krieger, Magier, Priester, Hexenmeister, oder anderen und kann seinen Charakter zum leben erwecken, ihn leben lassen und ihn wachsen lassen.

warcraftEs war bereits schon lange in aller Munde das dieses erfolgreiche Online Rollenspiel auch verfilmt werden soll. und nun war es soweit.
Also mir persönlich hat der Film gefallen, keine Angst ich werde hier nicht Detail gehen, das haben andere schon zur genüge getan. Es ist aber so das sich jeder WoW Spieler sofort in bekannten Gebieten wiederfindet. Mir selbst kam es teilweise wirklich so vor als wenn ich einen einzeln stehenden Baum schon mal gesehen hab. ähnliches empfinden hat man auch bei bestimmten Landschaften und natürlich den bekannten Städten.

Als WoW Spieler lohnt sich der Film sicher, für jemanden der das Spiel nicht kennt weiß ich nicht genau ob es sich lohnt. Ich weiß auch nicht genau welches Ziel der Film verfolgen sollte. Fakt ist jeder bekommt einen kostenlosen Spielmonat und dazu auch ein Transmorg.
Aber ich vermute mal das der Film niemanden zum Spielen animieren wird der das Spiel noch nicht kennt. Aber es könnte vielleicht passieren das viele ehemalige WOW Spieler wieder zurück ins Spiel finden – schauen wir mal

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.